Gewalt gegen Mädchen und Frauen

Gewalt gegen Mädchen und Frauen

 

Arberger Judotrainer und Landessportbund bieten Selbstbehauptungskursus an

 

Der ehemaliger Bremer Kriminalbeamte Frank Kunze und seine Co-Trainerin Martina Rohland  bieten in Kooperation mit dem Frauenausschuss des Landessportbundes im Februar  einen Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskursus für Mädchen und Frauen an. In dem Kurs werden den Teilnehmerinnen wirkungsvolle Selbstverteidigungstechniken vermittelt, um sich gegen Angriffe aller Art erfolgreich zur Wehr zu setzen.

Im Selbstbehauptungstraining (eine erfolgreiche Abwehr beginnt im Kopf) wird sich gezielt mit unangenehmen, belästigenden und bedrohlichen Situationen ausein- andergesetzt. Mädchen und Frauen lernen hier, rechtzeitig Grenzen zu setzen.

Dieser Kursus schärft das Auge für Gefahrensituationen und entwickelt Strategien für eine mögliche Gegenwehr, denn bei jeder Gewalttat gibt es einen gewissen Spielraum, den der Täter unbewußt zulässt. Diesen Spielraum gilt es zu nutzen.

Der Lehrgang findet in der Zeit vom 21.01 bis zum 04.02.2017 statt, jeweils samstags von 11.30 – 14.00 Uhr.

Ort: Sporthalle des Turnverein Arbergen e.V., Heisiusstr. 7.

Die Lehrgangsgebühren betragen 45.- Euro.

 

Info und Anmeldung:

SG Arbergen-Mahndorf: 0421 / 480437  oder Landessportbund: 792-8736